Brasilien 3: Roça Rio – ein libertärer Stadtteilladen in Rio de Janeiro

Das ist der dritte Teil einer kurzen Audioreihe zum Anarchismus und den sozialen Bewegungen in Brasilien.

Rio de Janeiro ist eine der größten Metropolen Brasiliens. Dabei ist der doch überschaubare Stadtkern umringt von einer Peripherie inoffizieller, selbsterrichteter Siedlungen, den Favelas. Diese werden auch als Räume des Widerstands verstanden, da sie sich der Kontrolle des Staates, dessen Integrationsversuchen und der teils brutalen Repression widersetzen.

Als Anarchistisches Radio Berlin führten wir Anfang Januar 2016 ein Interview mit einem Aktivisten, der zusammen mit anderen den libertären Stadtteilladen Roça de Rio betreibt. Im Interview geht es unter anderem um dieses und andere basispolitische Projekte sowie um die allgemeine politische und soziale Situation in Brasilien.

Dies ist Teil 3 (Roça de Rio – ein libertärer Stadtteilladen in Rio de Janeiro)

Länge: 54:56 min

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Teil 2 (die Passe-Livre-Bewegung in Sao Paulo)

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Teil 1 (die 6. Anarchistische Buchmesse in Porto Alegre)

Dieser Teil findet sich im Dezemberrückblick des Libertären Podcasts.

Schreibe einen Kommentar