Interview mit den Werk-Stadtpiraten aus Dresden zu ihrem Projekt und die Flut

Ein Interview mit einem Aktivisten der Werk-Statdpiraten, einer offenen Werkstatt in Dresden. Im Interview erfahrt ihr mehr über die Arbeit und Philosophie der Werkstatt, ihre Probleme mit der Immobilienspekulation in der Stadt und der Selbsthilfe angesichts der Flut. Außerdem geht es um die Ausnutzung des Flutthemas und die negativen Aspekte, die damit einhergehen. Das Interview wurde vom Anarchistischen Radio Berlin Ende Juni 2013 geführt.

Den zugehörigen, 13-minütigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Schreibe einen Kommentar