Sendungen

Libertärer Podcast – Dezemberrückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 30-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Zeit für Plan A: Anarchie-Kampagne im Ruhrgebiet
* Neues Autonomes, kulturelles, soziales Zentrum in Skopje
* NSU-Prozess: Es geht drunter und drüber
** Link zum Prozesstag vom 18. Dezember 2013 bei NSU-Watch
* Bewegende Geschichte: Die Novemberrevolution im Dezember 1918
** Quellen:
(1) (PDF)
(2)
(3)
* Wo herrscht Anarchie?

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Libertärer Podcast – Novemberrückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 28-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Philippinen: Mobile anarchistische Schule braucht Unterstützung
Kontoverbindung für Spenden:
Bank: Bank of the Phillippines Island (BPI)
Adresse der Bank: Montillano St., Alabang, Muntinlupa City, Philippines
Kontoinhaber*in: Teresita P. Pereyra
Kontonummer: 5836 4603 34
SWIFT-Code: BOPIPHMM
** Weitere Informationen
* Gaza: Frauengruppen
* Argentinien: Liberal-libertaere Partei zu Wahlen angetreten
** Interview-Video (YouTube)
* Bewegende Geschichte: Novemberrevolution 1918
** Quellen:
(1) (PDF)
(2)
(3)
* Wo herrscht Anarchie
* Linktipp: hoodbooks.wordpress.com

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Libertärer Podcast – Oktoberrückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 28-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Jubiläum: 1 Jahr Libertären Podcast
** Herbstradio 2009
** Hörspiel: Wo geht es hier zu Gott?
** Ägypten-Sondersendung
** Kulturpodcast Oktober 2013
* 3. Oktober in Stuttgart: zu den Einheitsfeierlichkeiten
** Beitrag von Radio Dreyeckland 1 (mp3)
** Beitrag von Radio Dreyeckland 2 (mp3)
* Präsidialer Pranger: Correa aktiv gegen Aktivist*innen in Ecuador
** Correas Sendung als Video (YouTube)
* Bewegende Geschichte: Maroon-Siedlungen vor 500 Jahren
* Wo herrscht Anarchie
** Beitrag zu Griechenland von Deutschlandradio Kultur (mp3)
* Linktipp: NSU Watch

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Libertärer Kulturpodcast – Oktober 2013

Eine wilde Mischung aus Beiträgen rund um das Thema Anarchie und Kultur. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Mit dieser Sendung präsentieren wir die erste Ausgabe unseres neuen Formats: des libertären Kulturpodcasts. Lasst euch überraschen und verzaubern von den unterschiedlichsten Sparten und spannenden Themen!

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere 49-minütige Sendung widmet sich folgenden Themen:

* Stellenausschreibung
** Original-Rap (YouTube)
* Reisebericht: Russland
* Ungläubige Märchenstunde: Ratzinger, der Messias und die Religion als Kraft fuer das Gute
* Musik: Anarchist Academy (Musik und Interview)
** Band-Website
* Rezension: Stefan Gurtner – Das Leben des jüdischen Verlegers Werner Guttentag zwischen Deutschland und Bolivien
** Verlag Edition AV / ISBN 978-3-86841-069-3 / 1. Auflage 2012

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch weiteren Ideen.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Libertärer Podcast – Septemberrückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 30-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Rumänien: Enorme Proteste wegen Goldminenprojekt
** Ausführliche chronologische Linkliste
** Original-Interview zum Beitrag (auf Englisch)
* Metelkova: 20 Jahre besetztes Zentrum in Ljubljana
** Metelkova-Website
** A-Infoshop-Blog
* Kalifornien: Hungerstreik der Gefangenen beendet
** Komplettes Interview mit Ed Mead (auf Englisch)
* Wahlnachlese
* Bewegende Geschichte: Der Anarchist Luigi Lucheni ersticht Sisi
* Wo herrscht Anarchie
* Linktipp: stopg4s.net
* Interview mit Rivva zur Abschiedstournee von Anarchist Academy (letztes Berlin-Konzert heute am 3.10. im Tommy-Haus!!!)
** Band-Website

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Libertärer Podcast – Augustrückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 30-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Eine missverstandene Gruppierung?
* Neues zum Hungerstreik der Gefangenen in Kalifornien
** Berichte von Gefangenen zur Situation
* Ergaenzungen zum Wahl-ABC der ARD
** Webseite der Kampagne „Aufs Kreuz gelegt“
* 150 Jahre SPD
** Teaser für die Demo (Youtube)
** Dokumentation der Demo (Youtube)
* Bewegte Geschichte: Der anarchistische Kongress von 1907
* Wo herrscht Anarchie?
* Libertärer Linktipp: Calais Migrant Solidarity

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Libertärer Podcast – Julirückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 23-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Der aktuelle Hungerstreik von 30.000 Gefangenen in kalifornischen Gefängnissen
** Berichte von Gefangenen zur Situation („Agreement to end hostilities“ als PDF)
** Video zur Kundgebung am 30. Juli 2013 (YouTube)
** Bericht zur Kundgebung in Berlin am 30. Juli 2013 (linksunten.indymedia)
* Die Einsichten eines 12-Jährigen in die Situation in Ägypten
* Finde deinen Terroristen
* Wo herrscht Anarchie?
* Libertärer Linktipp: Das Videokollektiv mosireen.org

Die Sendung von „The Final Straw“ mit dem Interview mit Ed Mead findet ihr hier. Hier könnt ihr in direkt herunterladen.

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Die Revolution in Ägypten (Stand: Juli 2013)

Ägypten ist vielen bekannt als Urlaubsland mit denn mysteriösen Pyramiden von Gizeh und den zauberhaften Wüstenoasen sowie Sonne, Strand und fabelhaften 24 Grad. Im letzten Winkel der Wüste treibt der Wind Plastiktüten vor sich her und in Kairo spürt man auf der Haut und in der Nase wie schadstoffbelastet die Luft ist. Autoabgase, Industrieschlote und Abfall, der nur zum Teil abtranspotiert wird und dessen Reste in der Straße verrotten und verbrannt werden, bilden eine giftige Mischung – und irgendwie stört es niemand. Bevölkerungsexplosion, Wirtschaftsmiseren, Korruption in den Ämtern, Landenteignungen, Nahrungs- und Treibstoffmangel sind Probleme, welche die Menschen beschäftigen.

�gypten1

Schon 1993 warnte die United States Agency for International Development vor den sich verschlechternden Lebensbedingungen in Ägypten. 2004 kam es zu den ersten offenen Demonstrationen gegen Mubarak und sein Regime, im April 2008 zum ersten Generalstreik des Landes und 2011 zur Revolution, welche den Sturz von Präsident Muhammad Husni Mubarak zur Folge hatte. Das Militär übernahm die Führung des Landes und ein neuer Präsident Mohammed Mursi wurde gewählt, welcher das Land erneut unterdrückte. Auch gegen ihn und seine Handlanger wehrte sich die Bevölkerung. So wurde Mursi am 3. Juli vom Militär abgesetzt, um die härter werdenden Auseinandersetzungen in der Bevölkerung zu beschwichtigen.

Welche Rolle dabei der BlacBloc, die Anarchist*innen und die Frauenbewegungen spielten, wie es zu der ersten Revolution kam und mit welchen Problemen in Ägypten zu kämpfen ist, probieren wir in knapp mehr als einer Stunde Sendung so gut es uns möglich ist, zu beleuchten.

Den zugehörigen, 59-minütigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Links

* HarassMap ist eine Freiwilligen-Initiative mit der Mission, die soziale Akzeptanz von sexueller Belästigung in Ägypten zu beenden.

* recherchejournal zum aufstand: Hier findet ihr Beiträge zum nun nicht mehr kommenden, sondern stattfindenden Aufstand.

* Khat Thaleth oder „Third Rail“ ist ein Projekt, das einen breiten Querschnitt von innovativen arabischen Hip-Hop-Künstler aus dem Nahen Osten zeigt. Sie stehen für freien Ausdruck ihrer Gedanken über die laufenden revolutionären Veränderungen in der Region.

Proteste in der Tuerkei – Interview mit Karakök Autonome

Ein deutschsprachiges Interview mit einer Aktivistin der schweizerisch-türkischen libertären Gruppe „Karakök Autonome„. Darin beschreibt sie die Anfänge der Proteste nach der Repression durch die Polizei im Gezi-Park sowie spannende Hintergründe zur Ausweitung der Protestbewegung, gibt Infos zur „Taksim-Kommune“ und neue Details zur Aktionsform „Stehender Mann“ und wagt schließlich einen kleinen Ausblick auf mögliche Entwicklungen vor Ort. Das Interview wurde vom Anarchistischen Radio Berlin Ende Juni 2013 per Skype geführt.

„Karakök Autonome“ aus Zürich ist eine der Mitgliedsgruppen in der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA).

Den zugehörigen, 23-minütigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Zuletzt noch ein Hinweis: In der aktuellen Gaidao (der Zeitschrift der Anarchistischen Föderation) findet sich ein Artikel, das ebenfalls auf verschiedene Aspekte der Proteste in der Türkei eingeht.

Interview mit den Werk-Stadtpiraten aus Dresden zu ihrem Projekt und die Flut

Ein Interview mit einem Aktivisten der Werk-Statdpiraten, einer offenen Werkstatt in Dresden. Im Interview erfahrt ihr mehr über die Arbeit und Philosophie der Werkstatt, ihre Probleme mit der Immobilienspekulation in der Stadt und der Selbsthilfe angesichts der Flut. Außerdem geht es um die Ausnutzung des Flutthemas und die negativen Aspekte, die damit einhergehen. Das Interview wurde vom Anarchistischen Radio Berlin Ende Juni 2013 geführt.

Den zugehörigen, 13-minütigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Libertärer Podcast – Junirückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 29-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Die Werk-Statdpiraten und die Flut in Dresden
* Proteste in der Türkei (Ausschnitt aus Interview mit Karakök Autonome)
* Refugee-Tribunal in Berlin
* Die Bertelsmann-Stiftung und die Gleichgültigkeit
* PRISM als Chance
* Wo herrscht Anarchie?
* Libertärer Linktipp: berthoalain.com

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Die kompletten Interviews mit Karakök zur Türkei (mit vielen weiteren Hintergrundinformationen!) und mit den Werk-Stadtpiraten in Dresden findet ihr auf unserem Blog.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Zur Geschichte der Autonomen und dem 1. Mai in Berlin seit 1987

Nachdem die Di­stri­bu­ted-​Bru­te-​Force-​At­ta­cke auf Blogsport.de abgewendet ist, möchten wir euch gleich einen neuen Beitrag präsentieren: ein Interview zur Geschichte der Autonomen, des 1. Mai in Berlin seit 1987 und des Schwarzen Blocks.

Den Audiobeitrag auf Deutsch mit Voice-over auf Englisch (ca. 35 Minuten) könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Den Audiobeitrag auf Englisch (ca. 31 Minuten) könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Den Audiobeitrag auf Deutsch (ca. 34 Minuten) könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Hier noch ein paar kurze Worte zur Entstehung. Continue reading →

Hörspiel: Wo geht es hier zu Gott?

Nachdem Hörer*innen explizit danach gefragt haben, bieten wir euch hier das Hörspiel aus dem April-Podcast als separates Audio. Das Hörspiel basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch und einer Straßenaktion der Anarchistischen Gruppe Neukölln zum Thema Kirchenaustritt in Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Viel Spaß und eine schöne gottlose Zeit!

Libertärer Podcast – Mairückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 26-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Auseinandersetzungen um den Wohnraum: Mietkämpfe in Warschau
* Lucio Urtubia
* Gewinnspiel um böse Plakate
** Infos bei den Kritischen Jurist_innen
** Infos bei indymedia
* Cuba Sí und Yoani Sánchez
** Veranstaltung im Instituto Cervantes
** Gegenaufruf von Cuba Sí
** Video von weltnetz.tv (auf youtube)
* Wo herrscht Anarchie
* Der libertäre Linktipp: Fortress Europe

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Einladung zur Anarchistischen Balkanbuchmesse 2013

Für alle Kurzentschlossenen!

Das Anarchistische Radio Berlin lädt ein zur Balkan Anarchist Bookfair vom 24. bis 26. Mai 2013 im slowenischen Ljubljana.

Dazu gehören zwei Interviews mit Macher*innen zu Geschichte und Gegenwart der Buchmesse im Balkanraum (Englisch mit Voice-over auf Deutsch) sowie weiterführende Informationen.

Den 18-minütigen Beitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Die Original-Interviews auf Englisch sowie weitere Telefon-Interviews zur Buchmesse in der libertären Sendung bei „Radio Student“ in Ljubljana findet ihr hier.

Solltet ihr wider Erwarten nicht sofort losfahren können:

Das Anarchistische Radio Berlin ist auf der Buchmesse vor Ort und wird aktiv an einer libertären Radiovernetzung im Rahmen des Events teilnehmen. Und wenn alles gut läuft, werden wir euch im Laufe des Juni einen Beitrag dazu präsentieren können.

Libertärer Podcast – Aprilrückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 27-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Auseinandersetzungen um den Wohnraum: Zwangsräumungen und Blockaden in Berlin
** Zwangsräumungen verhindern / Wir bleiben alle
* Aufständische Hafenarbeiter*innen: Streik in Chiles Häfen erfolgreich
** Nachricht bei poonal / Video (span.)
* Ausgeschert: Landbesetzungen in Frankreich (ZAD, franz.)
* Austreten leicht gemacht: Anarchistische Gruppe Neukölln eröffnet Kirchenausgang
* Auferstandener Jesus Christus: Idole und neue Götter in Südamerika
** Maduro und das Vögelchen (Video, span.) / Herr Schinitzel, Wiener (Video, span., ca. ab Minute 4:05)
* Wo herrscht Anarchie
* Der libertäre Linktipp: ABC-Belarus

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Libertärer Podcast – Märzrückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 25-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Refugee Congress in München
* Irving-Zola-Haus in Berlin
* Der Armutsbericht im Bundestag
* Die Konklave in Rom
* Wo herrscht Anarchie?
* Libertärer Linktipp: 2. Libertäre Buchmesse Mannheim
** Radio Libertad
** Der Live-Stream von Radio Libertad bei Bermuda-Funk, damit ihr am Sonntag, 14. April, die Sendung von 13:00 – 14:00 Uhr mitanhören könnt!

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Bio=Fair? Interview mit der FAU Berlin (Kurzversion)

Bio ist nicht gleich fair! Arbeitskampf in Teltow bewirkt 60% mehr Lohn, grundlegende strukturelle Veränderungen auf dem Hof sind nicht in Sicht.

Die Kurzversion des Beitrags passte nicht mehr in den Februarrückblick des Libertären Podcasts und kann nun an dieser Stelle angehört werden. In ein paar Tagen werdet ihr hoffentlich weiteren Einblick in unser Interview mit der FAU Berlin bekommen, wenn wir den längeren Beitrag fertig gestellt haben.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Passend dazu noch ein Veranstaltungshinweis von labournet.tv:

Kann bio fair sein? Ausbildung in einem Gartenbaubetrieb in Brandenburg
BRD, 2013, 20 min (deutsch mit englischen Untertiteln)
Filmaufführung mit Diskussion

Wann: 22. März 2013 um 21h
Wo: b_books, Lübbenerstr. 14, 10997 Berlin

Aktuell gibt es viele Skandale in der Bio-Branche. In Mittelpunkt stehen große Biobetriebe und die Frage, ob Bioprodukte tatsächlich gesünder oder besser für die Unwelt sind. Nie erwähnt werden dagegen die Arbeitsbedingungen in der Bio-Branche. Gibt es allgemein die Erwartung, dass sie besser sind als in der traditionellen Landwirtschaft? Ist das überhaupt möglich?

Um eine Debatte darüber anzuregen betrachten wir den Fall der Auszubildenen Conchita L.: Sie arbeitet in einem Gartenbaubetrieb für 1,30 Euro netto die Stunde. Als ihr Chef, ein Grüner Bezirkspolitiker, ihr anbietet, sie in Naturalien zu bezahlen, geht sie zur Rechtsberatung der Gewerkschaft FAU, die sie in der Folge bei einem Arbeitskampf unterstützt. Der Film dokumentiert den Arbeitskampf, wirft ein Schlaglicht auf die Produktionsbedingungen in kleinen Biobetrieben und auf ein spezielles Wechselverhältnis zwischen Ideologie und Ausbeutung.

Wir zeigen den Film in Anwesenheit der Auszubildenden, Vertreter_innen der FAU und der Filmemacherinnen.

Die politischen Gefangenen in Weißrussland und die Arbeit von ABC Belarus

Beitrag auf Grundlage eines Interviews mit einem Mitglied von Anarchist Black Cross (ABC) in Weißrussland sowie weiteren Informationen, inkl. eines Kurzinterviews mit einem Mitglied des Forums deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA) zur aktuellen Belarus-Infotour in Westeuropa, die im April 2013 auch in der Schweiz und in Deutschland Station macht.

In dem Beitrag geht es um die allgemeine politische und soziale Situation im Land, den Schwierigkeiten, denen sich politische Aktivist*innen ausgesetzt sehen, sowie um die politischen Gefangenen in Weißrussland, besonders den Anarchist*innen, die seit 2010 bzw. 2011 im Gefängnis sitzen.

Den zugehörigen Audiobeitrag mit einer Länge von 18:26 min könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Beim Originalinterview wurden zum Schutz des Sprechers vor Repression die Antworten erneut von einer anderen Person eingesprochen:

Bei der Musik am Schluss handelt es sich um den Song „Repression“ der Band „I know“ aus Weißrussland, in dem es genau um den Fall geht!

Anmerkungen und Kommentare bitte wie gehabt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Libertärer Podcast – Februarrückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertaerer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 24-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Brandanschlag auf Freedom Bookshop
* 129er-Soliarbeit (+Soli-Events)
* Ägypten aktuell
* Prof. Dr. Plag.
* Ämterkritik
* Fotografieren, aber richtig
* Wo herrscht Anarchie?
* Libertärer Linktipp

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Der soziale Aufstand in Slowenien 2012/13

Exakt einen Monat später als versprochen, aber dafür mit einer Aktualisierung der Ereignisse bis Anfang Februar 2013, möchte euch das A-Radio Berlin nun einen Beitrag zum aktuellen, sozialen Aufstand in Slowenien präsentieren, der seit November 2012 in diesem kleinen Balkanland im Gange ist.

Den zugehörigen Audiobeitrag findet ihr ab sofort unter: archive.org.

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Das englische Originalinterview findet ihr unter: archive.org.

Hier könnt ihr das Originalinterview direkt anhören:


Dieser gebaute Beitrag mit 21:57 min Länge basiert auf einem Interview mit Ramona, einer Genossin der FAO (Federation for Anarchist Organizing) aus Slowenien. Die Audios stammen von Demonstrationen vor Ort und die Musik von Aktivna Propaganda aus Ljubljana. Hier findet ihr das letzte Album der Band.
Die beiden Lieder sind:
* Reci ne NATO! (Sag nein zur NATO!)
* State enemy (Staatsfeind)

Wir haben noch zwei Links, die wir mit euch teilen möchten.

* Ein Übersichtsartikel zur Situation in Slowenien beim Forum deutschsprachiger Anarchist*innen
* Ein Verweis auf die kommende Anarchistischen Balkanbuchmesse Ende Mai 2013 in Ljubljana

Übrigens: Unsere Genoss*innen von GLAD (Grupo Libertario Acción Directa) aus Madrid waren noch schneller als wir und haben die englische Originaltranskription gleich ins Spanische übersetzt und veröffentlicht. Mittlerweile ist diese Version in Lateinamerika unterwegs 🙂

Libertärer Podcast – Januarrückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertaerer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag findet ihr ab sofort unter: archive.org.

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 22-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Paragraph 129
* Repression in Griechenland
* Refugee-Protest (Link1, Link2)
* Depardieu und Bardot (hier die angesprochene wissenschaftliche Untersuchung)
* Der Sprecher des Bundesumweltministeriums und seine kreative Antwort
* Wo herrscht Anarchie?
* Libertärer Linktipp

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Libertärer Podcast – Dezemberrückblick 2012

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertaerer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag findet ihr ab sofort unter: archive.org.

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Mit einem Tag Verspätung bringen wir euch mit dieser 23-minütigen Sendung einen Rückblick auf verschiedene Themen aus dem Vormonat. Dazu gehören:

* Black bloc – white riot: Debatten in der US-amerikanischen Linken seit Seattle (z.B. Antirassismus)
* Sozialer Protest in Spanien und seine aktuellen Perspektiven
* Kristina Schroeder, die Bundeszentrale für politische Bildung und die Extremismuskeule
* Schlussrubrik: Wo herrscht Anarchie?

Ein Beitrag zu Slowenien ist noch in der Mache und wird hoffentlich im Laufe dieser Woche bereitstehen.
Bis dahin möchten wir euch auf die Infos beim Forum deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA) verweisen.

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Libertärer Podcast – Novemberrückblick 2012

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertaerer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag findet ihr ab sofort unter: archive.org.

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Mit einer nunmehr 21-minütigen Sendung setzen wir unser neues Nachrichtenformat fort, das künftig immer am Anfang des Monats den Vormonat beleuchten soll. Dabei sind wir stets auf der Suche nach einem emanzipatorischen und herrschaftskritischen Blickwinkel, um eben aus einer libertäre Perspektive die Dinge anzuschauen, die auch in der Gesellschaft um uns herum Relevanz haben. Eines der Mittel dafür ist die Satire, aber wir versuchen auch, aus einer ernsteren Perspektive heraus, den Themen zu entlocken, was sie an herrschaftskritischem Potential haben.

Die vorliegende Sendung umfasst folgende Themen:

* Kommentare zur Quotendiskussion
* Interview zum Thema Mini-Jobs (mit der ASJ Berlin) (hier ein Link zur im Beitrag besprochenen Seite)
* „Interview“ mit Kristina Schröder zu ihrer Hotline (hier die Anfrage, auf deren Grundlage der Beitrag entstand)
* „Interview“ zum Thema „Wählerwillen“
* Wettervorhersage zum Thema „Forum deutschsprachiger Anarchist*innen“ und zum „Anarchistischen Netzwerk Südwest*
* Schlussrubrik: Wo herrscht Anarchie?

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Neu: Libertärer Podcast – Oktoberrückblick 2012

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertaerer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag findet ihr ab sofort unter: archive.org.

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Mit dieser 14-minütigen Sendung beginnt die Anarchistische Radiogruppe Berlin ein neues Nachrichtenformat, das künftig immer am Anfang des Monats den Vormonat beleuchten soll. Dabei sind wir stets auf der Suche nach einem emanzipatorischen und herrschaftskritischen Blickwinkel, um eben aus einer libertäre Perspektive die Dinge anzuschauen, die auch in der Gesellschaft um uns herum Relevanz haben. Eines der Mittel dafür ist die Satire, aber wir versuchen auch, aus einer ernsteren Perspektive heraus, den Themen zu entlocken, was sie an herrschaftskritischem Potential haben.

Die vorliegende Sendung umfasst zwei Blöcke, einem ernsthafteren (mit Beiträgen zum Bergarbeiterstreik in Südafrika und der Nomminierung von Pussy Riot zum Luther-Preis) sowie einem „schrägeren“ zu den Themen „Lance Armstrong und Doping in der Tour de France“ und den US-Präsidentschaftswahlen. Zudem noch eine Überraschungsrubrik am Ende.

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle und Verabschiedung.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net

Anarchismus in Tschechien – Beitrag vom April 2012

Es wird noch ein wenig dauern, bis wir auf regelmäßiger Basis Audios veröffentlichen können, aber jetzt folgt der nächste Beitrag.
Viel Spaß damit!

Basierend auf einem Interview von 2011 und Informationen von Anfang 2012 bieten wir in diesem gebauten Beitrag einen Überblick über die Entwicklung der anarchistischen Bewegung in Tschechien seit dem Ende des Ostblocks, mit einem speziellen Fokus auf die mehr als 15-jährige Geschichte der Tschechoslowakischen Anarchistischen Föderation (CSAF).

CSAF1

Den zugehörigen Audiobeitrag findet ihr ab sofort unter: archive.org.

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

CSAF2

Wir haben noch eine Reihe von Links, die wir mit euch teilen möchten.

Weitere Infos zur Geschichte des Anarchismus:
Anarchismus.at
Oras Solidarita
Geschichte (engl.)

Weiteres älteres Audio von 2004 von Radio Z aus Nürnberg, insbesondere zur Situation in der Slowakei:
Radio Z

Der versprochene Link zur Doku über Hausbesetzungen in Prag:
SquatWars

Ein Link zu einem Bericht über ein Fest zum 15-jährigen Jubiläum der CSAF:
CSAF-Jubiläum

Mehr zum Thema Samba findet ihr bei „Rhythms of Resistance“:
RoR – Youtube
RoR-Netzwerk
RoR-Berlin

Massaker in Kasachstan – Beitrag vom Januar 2012

Nach einer längeren Winterpause fangen wir langsam wieder damit an, Audio-Beiträge aus libertärem Blickwinkel zu produzieren.

Den Anfang macht ein Beitrag zum Massaker im kasachischen Zhanaosen am 16. Dezember 2011, wo Polizeikräfte 16 Teilnehmer_innen einer Demonstration streikender Ölarbeiter_innen durch scharfe Schüsse töteten.

Den zugehörigen Audiobeitrag findet ihr ab sofort unter: archive.org.

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Hier noch verschiedene Links zur Sendung:

(1) Youtube-Video (hochgeladen am 25. Dezember 2011)
(2) FAU-Presseerklärung (17. Dezember 2011)
(3) Neues Deutschland (12. Januar 2012)
(4) Wikipedia zu Medien in Kasachstan (aufgerufen am 16. Januar 2012)
(5) Tagesschau.de (16. Januar 2012)

Die Geschichte vom Regenbogen und der Frau mit der Zwille

Die Zwille-Räume in der 3. Etage des ZW-Gebäudes der TU Berlin sind ein studentisch selbstverwaltetes Projekt der Villa-Bel-Initiative. Sie sind aus der Besetzung der Villa Bel, dem ehemaligen Sitz des AStAs, während des Bildungsstreiks im Sommer 2009 hervorgegangen. Das Feature informiert über die Geschichte, das Selbstverständnis und Zukunftsideen des Projekts.

Musik: Thee Irma & Louise, Slux, Guts Pie Earshot
Text: Subcomandante Marcos. Die Geschichte vom Regenbogen. aus: Geschichten vom alten Antonio, Assoziation A, 2007 (in Auszügen)

Den zugehörigen Audiobeitrag findet ihr ab sofort unter: archive.org.

Die Berliner S-Bahn in Händen der Belegschaft

Die S-Bahn-Belegschaft übernimmt in Eigenregie den Fahrbetrieb. Ohne Chef und Management will ein entschlossener Teil der ArbeitnehmerInnen mit Unterstützung der BerlinerInnen den S-Bahn-Betrieb endlich wieder in Ordnung bringen nach dem desaströsen Missmanagement und fatalen Entscheidungen der Deutschen Bahn.

In dem Interview erzählt Anna Brege, Mitglied im Organisationskomitee der Berliner S-Bahn, über Verlauf der Besetzung, Missmanagement der S-Bahn-Führung und zukünftige Perspektiven für die BerlinerInnen und die MitarbeiterInnen der S-Bahn.

PDF des Interviews mit Anna Brege zur Belegschaftsübernahme der Berliner S-Bahn

Den zugehörigen Audiobeitrag findet ihr ab sofort unter: archive.org.